Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/Sozialassistentin

Sozialassistenten arbeiten begleitend mit unterschiedlichen Fachkräften, wie Erzieher, Heilerzieher, Gesundheit- u. Krankenpfleger/Altenpfleger u.a. in der Betreuung, Begleitung und Beschäftigung von Menschen unterschiedlichen Alters und mit differenzierten Wissen und Können.

Sie arbeiten eigenverantwortlich und verantwortungsbewusst in der Bildung und Erziehung der Menschen in jedem Altersabschnitt mit.

In den unterschiedlichsten Institutionen, in denen Kinder, Jugendliche, Erwachsene, kranke und hilfesuchende Menschen betreut werden.

Für die umfassenden Aufgaben der Betreuung, Beratung, Begleitung und Beschäftigung benötigen Sozialassistenten Verantwortungsbewusstsein, Organisationstalent, sowie Selbstständigkeit und Teamgeist.

Kompetent in Fragen der Erziehung, der sinnvollen Beschäftigung, der altersentsprechenden und psychologischen Begleitung/Betreuung.

In der Ausbildung lernen Sie die Altersgruppen mit ihren Besonderheiten und Eigenheiten kennen und erfahren ein umfassendes Betreuungsangebot. In den sozialpflegerischem und sozialpädagogischen Praktikas können Sie sich ausprobieren, theoretische Kenntnisse umsetzen und eigene Erfahrungen im Umgang mit den Menschen sammeln. Sie profitieren von den Erfahrungen der Praxisbegleitern und lernen Hilfsangebote kennen.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Realschulabschluss
  • Hauptschulabschluss und mindestens zweijährige abgeschlossene Ausbildung, die den Realschulabschluss vermittelt

Bestandteile der Ausbildung:

  • Die Ausbildung ist BAföG-gefördert
  • Die Ausbildung enthält neben der Grundwissensvermittlung verschiedene Praktika in sozialpflegerischen und sozialpädagogischen Einrichtungen.
  • Die Ausbildung erfolgt in Lernfeldern und berufsübergreifenden Fächern.
  • Die Ausbildung vermittelt Basiswissen für die Bereiche:
    • Sozialpädagogik
    • Musisch-kreative Prozesse gestalten
    • sicherer Umgang mit Medien und medienpädagogischen Grundlagen
    • pädagogisch-psychische Prozesse fördern
    • Lerntheorien und Lernhilfen
    • Gesundheit und Krankheit verstehen und begleiten
    • Qualitätsmanagement
    • Heilerziehungspflege
  • Die Ausbildung ermöglicht den Erwerb des „Erweiterten Realschulabschlusses“
  • Die Ausbildung endet mit den Abschlussprüfungen in:
    • Praktischen Bereichen der sozialpädagogischen Einrichtungen
    • Schriftliche Abschlussprüfungen in den Bereichen:
      • Lernfeld 3 (Pädagogik/Psychologie)
      • Lernfeld 4 (Gesundheitslehre/Gesundheitspflege) oder Lernfeld 5
      • Lernfeld 7 (Medienpraxis)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich umfassend beraten.

Dipl. Med. Päd. Kerstin Unterberg, Schulleiterin
Tel.-Nr.: 039454/81341
unterberg@neuvandsburg.de

Katrin Hartmann
Tel.-Nr.: 039454-81340
berufsfachschule@neuvandsburg.de